Labelliste von „Seg-way“, USA (1959-1962). © 28.03.2017 by Henry König

Labelnummern von 1001 bis 1007. Davon 2 Titel erfasst und teilweise überarbeitet bzw. ergänzt. In der Spalte „Vö.-Dat.“ sind Monat/Jahr für die Veröffentlichung angegeben, falls bekannt.

Erstvertrieb: Seg-way Records, New York

Label S Musiktitel St Interpret Begleitung Jahr Zeit Aufnahmeort Aufn.-Dat. Vö.-Dat. Matrize Verweis GEMA-Nr. Art.-Nr./EAN EAN/Art.-Nr Label 2 Komponist Texter Chart Bemerkung Musiker Qu. MQ O
Seg-way 1001 A I Can't Take It V Fisher, Mary Ann 1961 2:10 07/1961 Bruno, Tony Granahan, Gerry 08/1961 45
Seg-way 1001 B Forever More V Fisher, Mary Ann 1961 2:15 07/1961 C. Ballard C. Ballard 45


Diese Liste ist ein Quellenwerk, deshalb geht es nicht um sogenannte richtige Schreibweisen (kreative Umsetzung von Datenträgerangaben wie bei einer Coverinformationsdatenbank gesehen), sondern um Informationen für weitere Recherchen! Deshalb gibt es hier viele Zusatzinformationen und Quellenangaben! Alle Angaben ohne Gewähr!

Das Internet vergisst nie, insbesondere falsche Angaben. Deshalb gibt es auch Interpreten, die vor ihrer Geburt und nach ihrem Tod Schallplattenaufnahmen machten (Covermärchen).


Hier gibt es die Beschreibung der Datenfelder. Kurzinfo: Bei allen unterstrichenen Texten sind weitere, umfangreiche Übersichten hinterlegt! Verweis = dieselbe Aufnahme wurde auf der Labelnummer unter anderem Künstlernamen veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr
Informationen zu Original- und Coverversionen
Pseudonyme der Interpreten
Schreibweisen von Musiktiteln und Interpreten

Zur Hauptübersicht