Labelliste von „Roxy“, D (1958-1961). © 06.03.2017 by Henry König

Labelnummern von C 551 bis C 684. Davon 6 Titel erfasst und teilweise überarbeitet bzw. ergänzt. In der Spalte „Vö.-Dat.“ sind Monat/Jahr für die Veröffentlichung angegeben, falls bekannt.

Erstvertrieb: Vox-Imago GmbH, Köln

Diese Übersicht ist ein Quellenwerk und verwendet: Deezer (40 Millionen Titel), 150.000 Seiten gedruckte Discographien, Labellisten von mehr als 1 Million Musiktitel, sowie einige Einträge von Coverinfo (Widersprüche können mit den Quellenangaben überprüft werden).

Label S Musiktitel St Interpret Begleitung Jahr Zeit Aufnahmeort Aufn.-Dat. Vö.-Dat. Matrize Verweis GEMA-Nr. Art.-Nr./EAN EAN/Art.-Nr Label 2 Komponist Texter Chart Bemerkung Musiker Qu. MQ O
Roxy 554 A Hula-Baby V Keller, Jonny & Talo-Boys, Die 1958 006 Auch unter Pseudonym, anderer Schreibweise oder Neuaufnahme auf „Imavox 17-004“. Alldred, DaveAlldred, Dave/Bowen, James Knox, Buddy/Lanier, Donnie Henson
Roxy 554 B Liebe war das noch nicht V Achim-Beier-Singers & Talo-Boys, Die 1958 012 Auch unter Pseudonym, anderer Schreibweise oder Neuaufnahme auf „Imavox 17-004“. Larson Brandin, Walter
Roxy 557 A Farbe der Liebe, Die V Achim-Beier-Sextett Orchester 1958 Ro 009 Auch unter Pseudonym, anderer Schreibweise oder Neuaufnahme auf „Imavox 17-007“. Robbins, Marty Siegel, Ralph Maria 45 D
Roxy 557 B Tom Dooley V Torro-Brothers Orchester 1958 Ro 070 Auch unter Pseudonym, anderer Schreibweise oder Neuaufnahme auf „Imavox 17-007“. Guard/Gillio Guard/Gillio 45
Roxy 642 Melodie der Nacht V Peter, Ralph 1960 Ro 210 Olias, Lotar Olias, Lotar 45 C
Roxy 642 Ti Amo, Marina V Mertens, Tino 1960 Ro 211 Niessen, Carl/Ström, Peter Niessen, Carl/Ström, Peter 45 C


Die Datenüberarbeitung erfolgt hauptsächlich nach gedruckten Discographien (ca. 150.000 Seiten), Fotos von Cover, Hörproben (Deezer) und nicht nach unsicheren Internetquellen, wie bei einer Coverinfo-Datenbank. Alle Angaben ohne Gewähr!

In Vorbereitung: Listen der Komponisten/Texter, Listen der Vokalisten der amerikanischen und englischen Tanzorchester sowie Listen mit Photos der Schallplatten. Mein Ziel: die größte und umfangreichste Coverinformationdatenbank (ohne Datenmüll) anzubieten. Tipp: Die Matrizennummern entlarven Pseudonyme.


Hier gibt es die Beschreibung der Datenfelder. Kurzinfo: Bei allen unterstrichenen Texten sind weitere, umfangreiche Übersichten hinterlegt! Verweis = dieselbe Aufnahme wurde auf der Labelnummer unter anderem Künstlernamen veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr
Informationen zu Original- und Coverversionen
Pseudonyme der Interpreten
Schreibweisen von Musiktiteln und Interpreten

Zur Hauptübersicht