Labelliste von 'Joe Davis (USA)'. © 22.07.2017 by Henry König

Label S Musiktitel St Interpret Begleitung Jahr Zeit Aufnahmeort Aufn.-Dat. Vö.-Dat. Matrize Verweis GEMA-Nr. CAE/IPI Art.-Nr./EAN EAN/Art.-Nr Label 2 Komponist Texter Chart Bemerkung Musiker Qu. MQ O
Joe Davis 7133 Boogie Woogie on a saturday nite V Five Red caps- Allo
Joe Davis 7133 I'm to blame V Five Red caps- Allo
Joe Davis 8130 A Bottle's Empty, The V Thomas, Walter & His All Stars 2:50 Thomas, Walter Thomas, Walter Altsaxophon-Milt Yaner;Bariton Saxophon-Ernest Caceres;Bass-Slam Stewart;Schlagzeug "Cozy" Cole;Piano-Billy Taylor;Tenor Saxophon-Ben Webster, Walter Thomas;Trompete-Charlie Shavers Dc Deezer
Joe Davis 8130 A For Lovers Only V Thomas, Walter & His All Stars Thomas, Walter Thomas, Walter Altsaxophon-Milt Yaner;Bariton Saxophon-Ernest Caceres;Bass-Slam Stewart;Schlagzeug "Cozy" Cole;Piano-Billy Taylor;Tenor Saxophon-Ben Webster, Walter Thomas;Trompete-Charlie Shavers Dc


Diese Liste ist ein Quellenwerk, deshalb geht es nicht um sogenannte richtige Schreibweisen (kreative Umsetzung von Datenträgerangaben wie bei einer Coverinformationsdatenbank gesehen), sondern um Informationen für weitere Recherchen! Deshalb gibt es hier viele Zusatzinformationen und Quellenangaben! Alle Angaben ohne Gewähr!

Musiktitel aus Erstaufführungen in Musicals oder Filmen vor ca. 1950 sind fast nie auf Tonträger erschienen. Die Filmver nen wurden zu 99% erst auf LP oder CD veröffentlicht. Diese Eintragungen sind häufig 'Covermärchen'. Tipp: Aufnahmedatum/Erstaufführungsdatum und Chartdatum vergleichen.


Hier gibt es die Beschreibung der Datenfelder. Kurzinfo: Bei allen unterstrichenen Texten sind weitere, umfangreiche Übersichten hinterlegt! Verweis = dieselbe Aufnahme wurde auf der Labelnummer unter anderem Künstlernamen veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr
Informationen zu Original- und Coverversionen
Pseudonyme der Interpreten
Schreibweisen von Musiktiteln und Interpreten

Zur Hauptübersicht