Labelliste von „Excelsior Records (USA)“. (1942-1955). © 21.04.2018 by Henry König

Bemerkung zur Serie: Schwesternlabel: Exclusive Records

Erstvertrieb: Excelsior Records Company Hollywood

Label S Musiktitel St Interpret Begleitung Jahr Zeit Aufnahmeort Aufn.-Dat. Vö.-Dat. Matrize Verweis GEMA-Nr. CAE/IPI Art.-Nr./EAN EAN/Art.-Nr Label 2 Komponist Texter Chart Bemerkung Musiker Qu. MQ O
Excelsior 101 A At Least You Could Save Me A Dream V Beal, Eddie 1942 Trio RyM
Excelsior 101 B Foo-Losophy V Beal, Eddie 1942 Trio RyM
Excelsior 522 A Keep A Dollar In Your Pocket V Perry, King & His Orchestra 1948 Perry, King Perry, King RyM
Excelsior 522 B Rocks In My Bed V Perry, King & His Orchestra 1948 RyM
Excelsior 600 A Wait Now V Perry, King & His Orchestra 1948 1955 RyM
Excelsior 600 B Big Fat Mama V Perry, King & His Orchestra 1948 1955 RyM


Die Datenüberarbeitung erfolgt hauptsächlich nach gedruckten Discographien (ca. 557.497 Seiten), Fotos von Cover, Hörproben (Deezer) und nicht nach unsicheren Internetquellen, wie bei einer Coverinfo-Datenbank. Alle Angaben ohne Gewähr!

In Vorbereitung: Listen der Komponisten/Texter, Listen der Vokalisten der amerikanischen und englischen Tanzorchester sowie Listen mit Photos der Schallplatten. Mein Ziel: die größte und umfangreichste Coverinformationdatenbank (ohne Datenmüll) anzubieten. Tipp: Die Matrizennummern entlarven Pseudonyme.


Hier gibt es die Beschreibung der Datenfelder. Kurzinfo: Bei allen unterstrichenen Texten sind weitere, umfangreiche Übersichten hinterlegt! Verweis = dieselbe Aufnahme wurde auf der Labelnummer unter anderem Künstlernamen veröffentlicht. Alle Angaben ohne Gewähr
Informationen zu Original- und Coverversionen
Pseudonyme der Interpreten
Schreibweisen von Musiktiteln und Interpreten

Zur Hauptübersicht