Beschreibung der Datenfelder von www.musiktiteldb.de

Datenfeldname         Inhalt / Beschreibung

Aufn.-Dat.                   Aufnahmedatum

Aufn.-Ort                    Aufnahmeort

Art.-Nr.                       Artikelnummer oder interne Archivnummer

                                    InternetArchive = der Titel kann dort gehört oder heruntergeladen werden; Spotify = Titel dort gehört oder gekauft werden; YouTube = Titel dort gehört werden

Begleitung                  Es war früher üblich, dass die Solisten oder Orchester nicht genannt wurden. Falls bekannt, wird der Solist genannt oder ein Vokalistenkürzel angegeben. Bei unterstrichenen Vokalistenkürzeln ist wieder eine Liste hinterlegt.

Bemerkung                Anmerkungen zur Aufnahme. Schreibfehler werden nicht beim Titel oder Interpreter mit ([sic]) angegeben, weil das Schwachsinn ist, denn kein/e Anwender/in sucht in einer Datenbank nach Schreibfehlern.

Chart                          Charteinstieg (US-Charts) Monat/Jahr. Bei unterstrichener Angabe ist die Chartliste des Jahres hinterlegt.

EAN                            European Article Number, falls bekannt.

Interpret                     Ist die Interpreterangabe unterstrichen, dann ist eine Liste der erfassten Musiktitel dieses Interpreters hinterlegt. Meistens sind auch die unter Pseudonymen veröffentlichten Aufnahmen zugeordnet.

Jahr                            Bei unterstrichener Jahresangabe ist eine Liste aller bekannten Titel des Jahres hinterlegt.

Komponist / Texter   Falls bekannt (meistens gemäß GEMA) werden die Angaben richtig zugeordnet. Gleiche Angaben in beiden Datenfeldern bedeutet, dass der/die Komponist/en Musik und Text gemeinsam geschrieben haben.                        

Label                          Labelnummer der Schallplatte.

2. Label                      Weitere Labelnummer der Aufnahme. Von 1900 bis 1940 war es nicht ungewöhnlich, dass dieselbe Aufnahme auf diversen Labeln bzw. Sublabeln veröffentlicht wurden.

Ld                               Länderangabe (KFZ) wird nur in wenigen Auflistungen verwendet.

Matrize                       Die Matrizennummer ist vereinfacht ausgedrückt „die Hausnummer“ einer Aufnahme und fast einmalig. An der Matrizennummer kann man sehr leicht Aufnahmen erkennen, die unter Pseudonym veröffentlicht wurden.

MQ                             Musikquelle. Es können alle Buchstaben (unsortiert) vorkommen.         

A = historische Aufnahme ist im Internet Archive verfügbar; D = Musik Download oder Musik Streaming (Spotify, Napster u.a.m.; I = Internetdatenbank. Angaben sind nicht geprüft.

P = Aufnahme stammt von einem Download-Anbieter. Titel- und/oder Interpreter-Angaben noch nicht geprüft; R = Radioaufnahme vorhanden; T = beliebiger Tonträger ist vorhanden; Y = Aufnahme wurde bei YouTube gefunden.

Musiktitel                  Bei unterstrichenen Musiktiteln sind weitere Listen hinterlegt.

O                                Original- oder Coverversion des Musiktitels.

Qu.                             Quellenangabe als Kürzel. Es ist eine umfangreiche Liste hinterlegt, somit sind fast alle Angaben prüfbar! Ausnahme C und CI stammen von Coverinfodatenbank und sind nicht prüfbar.

St                                Musikstil: I = Instrumentalversion, F = Landesprache, L = Liveversion, V = Gesangsversion. Liveversionen werden nur gelistet, wenn die Aufnahme eine Single- oder CD-Veröffentlichung ist.

Verweis                      Hinweis auf ein Label und einer Labelnummer, wenn dieselbe Aufnahme auch mit einem anderen Titel und/oder anderer Interpreterangabe veröffentlicht wurde.

.-Dat.                      Veröffentlichungsdatum

Zeit                             Die Zeitangabe kann hilfreich sein um unterschiedliche Aufnahmen eines Interpreten zu unterscheiden.

Persönliche Anmerkung:

Zuerst erfasse ich die Daten aus diversen Quellen (werden grundsätzlich angegeben). Dann werden sie berichtigt bzw. verfeinert.  Meisten erst, wenn ich mir den Musiktitel anhören kann (Deezer ist eine große Hilfe).

Das dauert erheblich länger, als wenn ich die Daten nur aus dem Internet, ohne Kontrolle (wie bei einer Coverinfodatenbank), abschreiben würde. Mit diesen Zusatzinformationen und Quellenangaben

kann jeder Eintrag geprüft und berichtigt werden. Das Wichtigste bei meiner Datenbank ist die Information, ob ein Musiktitel auf einem Tonträger veröffentlicht wurde und die Aufnahme irgendwo verfügbar ist.